Samstag, 27. Mai 2017

Rezension: Trust Again von Mona Kasten


© baeliciousbooks

Titel: Trust Again

Autorin: Mona Kasten

Verlag: LYX Verlag

Preis: 12,00€ (Paperback)

ISBN: 978-3-7363-0249-5

Buchreihe: Band 2 der Again-Reihe
Hier kommst Du zum Buch. Dort findest Du auch eine Leseprobe! 

Diese Rezension ist spoilerfrei. Du kannst sie also beruhigt lesen. =)

Inhalt:


Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.



In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...


Meine Meinung:

Sowohl Dawn als auch Spencer haben wir in Begin Again kennengelernt, und ich habe mich sofort in beide verliebt. Deshalb habe ich mich schon sehr auf den zweiten Teil gefreut, wo ihre Geschichte erzählt wird. Wie es mir gefallen hat, kannst Du dir im Folgenden durchlesen. 

"Spencer war nicht gut für mich. Ich würde sicher keine Gefühle für ihn entwickeln und ihn so dicht an mich heranlassen, dass er die Macht darüber bekam, mich so zu verletzen, wie Nate es getan hatte." (S. 102)


Zuerst möchte ich über das Cover sprechen. 
In meiner Rezension zu Begin Again, habe ich schon erwähnt, dass mir der weiße Hintergrund nicht gefällt, da es langweilig ist. Man hätte einen Farbverlauf oder ein schönen Muster hinzubearbeiten können. Dies gilt auch für dieses Cover, obwohl ich zugeben muss, dass dieser einfarbige Hintergrund besser mit Schwarz funktioniert, als mit Weiß. Auch die Farbkombination der Schrift aus Pink und Orange gefällt mir bei diesem Cover besser. Duch das Schwarz wird Titel, etc. gut hervorgehoben. 



Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, humorvoll und sehr leicht zu lesen. Mona Kasten weiß, wie sie die Geschichten zu erzählen hat.


Wie ich schon oben erwähnt habe, mochte ich Dawn und Spencer schon in Begin Again. Ihre Persönlichkeiten waren erfrischend lustig und sehr interessant. Normalerweise finde ich es besser, wenn sich die Hauptcharaktere am Anfang des Buches kennenlernen. Doch in Trust Again fand ich es richtig gut, dass sie sich schon kannten. 
Und die, die trotzdem erfahren möchten, wie die erste Begegnung zwischen Dawn und Spencer war, können das ja in Begin Again nachlesen. 
© baeliciousbooks


Die Handlung ist nicht wirklich neu, doch trotzdem sehr abwechslungsreich. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, indem der Junge eine Beziehung möchte, während das Mädchen sowas ablehnt. Auch die Charaktereigenschaften der Figuren ist mal was anderes. Statt Goodgirl-Badboy oder Badgirl-Goodboy, war das eine Geschichte zwischen zwei Freunden, die sich ineinander verliebten. Diese Liebesgeschichte wurde mit viel Humor und Charme erzählt und hat oft mein kaltes (schwarzes) Herz erwärmt. 


Dawn ist eine sehr eigenartige, aber sympathische Protagonistin. Sie ist eben diese durchgeknallte beste Freundin, die man einfach lieben muss. Besonders gut gefallen hat mir ihr ungewöhnliches Hobby. Es war schön zu lesen, mit welcher Leidenschaft Dawn ihr Hobby ausübte und wie sich diese auch im Verlaufe des Buches weiterentwickelt hat. Dawn ist nicht dumm, eher ein wenig verpeilt, doch trotzdem waren ihre Entscheidungen und Handlungen nachvollziehbar für mich. Ich konnte mich sehr mit ihr identifizieren und ich fand es sehr schön, wie sie sich um ihre Freunde kümmert. Sie ist loyal, zuvorkommend und solidarisch. 


Spencer ist kein Badboy, weshalb es einfach für mich war, mich in ihn zu verlieben. Ich habe wirklich nicht gedacht, dass er eine schlimme Vergangenheit hat und hab ihn, genauso wie die anderen Charaktere, unterschätzt und bin auf sein Schauspiel hereingefallen. Umso geschockter war ich, als er sein wahres Ich zeigte. Spencer ist ein toller Mensch und würde für seine Freunde alles tun. Die Liebe, die er seinen Freunden und seiner Familie schenkt, war einfach herzerwärmend für mich. Ich bin total fasziniert von seinem Lebensmotto und werde, ähnlich wie Dawn, ebenfalls versuchen nach diesem Motto zu leben. 



"Spencer, der jeden Tag einen Neuanfang wagte und trotz der Last auf seinen Schultern einer der fröhlichsten Menschen war, denen ich jemals begegnet war." (S. 399)


Fazit:

Das Buch ist ein tollles New Adult Buch mit humorvollen, charmanten und spannenden Charakteren. Mir hat die Liebesgeschichte sehr gut gefallen und unterhalten. Obwohl das Buch über 400 Seiten hat, habe ich es an zwei Tagen (trotz Schule) durchgelesen. 

5 von 5 Sternen

PS: Ich fand es gut, dass man Sawyer und Isaac (die Protagonistin aus dem 3. Buch) in diesem Band näher kennengelernt hat. Ich bin sehr gespannt auf Feel Again, da sich der Klappentext unfassbar gut anhört!

In Liebe,

Seren ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen