Montag, 31. Juli 2017

Rezension: Kopf aus, Herz an von Jo Watson

Titel: Kopf aus, Herz an

Originaltitel: Burning Moon

Autorin: Jo Watson

Verlag: LYX Verlag

Preis: 10,00€ (Paperback)

ISBN: 978-3-7363-0421-5

Buchreihe: Band 1 der Destination-Love-Reihe
Hier kommst Du zum Buch. Dort findest Du auch eine Leseprobe! 

Diese Rezension ist spoilerfrei. Du kannst sie also beruhigt lesen. =)

Inhalt:

Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten – und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt – eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören … 

Meine Meinung:

Der LYX Verlag ist 10 Jahre alt geworden und feiert Geburtstag! Bei Lovelybooks gab anlässlich dazu eine LYX-Geburtstagsparty, wo mehrere Bücher verlost wurden, um diese gemeinsam in einer Leserunde zu lesen und zu besprechen. Ich habe Kopf aus, Herz an gewonnen, und wie ich das Buch fand, kannst Du dir im Folgenden durchlesen. 

"Es gibt Momente im Leben eines Menschen, die alles verändern. Alles durchrütteln." (S. 22)

Das Cover ist einfach gehalten. Es wurde kein typisches Bild von einem Pärchen verwendet, was mir sehr gut gefallen hat. Das Cover ist niedlich und stellt die lockere Atmosphäre im Buch sehr gut dar.

Die Autorin ist eine (ehemalige) Wattpad-Autorin, was natürlich nichts schlimmes ist. Viele Wattpad-Autoren sind talentiert und schreiben sehr gute Bücher. Darunter zählt auch Jo Watson, doch trotzdem merkt man ihrem Schreibstil an, dass sie auf Wattpad aktiv war/ist. Sämtliche Wattpad-Klischees werden in dem Buch erfüllt, was per se nichts schlechtes ist. Ich wollte es nur erwähnen. Das Buch leicht und flüssig zu lesen.

Der Klappentext und somit auch die Handlung des Buches hat mich sofort angesprochen und hat meine Interesse für das Buch geweckt. 
Und es hat mir super gefallen! Ich finde die Handlung gut gelungen und die Szenen wurden sehr gut beschrieben. Lillys Flitterwochen sind ganz anders geworden, als sie sich es vorgestellt hat. Lilly ist etwas tollpatschig, und die Situationen, in die sie sich mit ihrer Tollpatschigkeit hinein mänovriert, sind sehr amüsant.
Besonders gut gefallen hat mir das Ende. Das habe ich in der Form zum ersten Mal gelesen und fand das sehr interessant.
Trotzdem ist das Buch nicht wirklich in die Tiefe gegangen. Auch Handlungstechnisch ist das Buch eher auf Wattpad-Niveau. Es ist eben eine amüsante, unterhaltende und leichte Sommerlektüre. Sobald man es gelesen hat, hat man mit der Geschichte und den Charakteren abgeschlossen.

Obwohl ich es oft sehr schwierig mit den weiblichen Protagonisten habe, bin ich mit Lilly sehr gut zurecht gekommen. Ich fand ihre Handlungen zwar oft nicht nachvollziehbar (ein Fremder durfte einfach bei ihr übernachten???), doch sehr amüsant. Sie wird als eine sehr tollpatschige Person dargestellt, und ich hatte befürchtet, dass diese Eigenschaft auf Dauer sehr nervig sein wird. Das war zum Glück nicht der Fall.

Über Damien kann ich nicht viel sagen, da man ihn nicht wirklich kennengelernt hat. Natürlich hat man was zu ihm erfahren, doch da gab es Potenzial für so viel mehr! Ich kann ihn als Charakter einfach überhaupt nicht einschätzen. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr auf seine Ängste und Bedürfnisse eingegangen wäre.

Ein weiterer Kritikpunkt, den ich erwähnen möchte, ist, dass mir die Liebesgeständnisse der Beiden nicht gefallen hat. Diese kamen irgendwie aus dem Nichts. Die Charaktere haben auch sehr überstürtzt mit diesen Gefühlen gehandelt. Zum Ende hin wurde es zumindest besser.

"Dieser Mann kannte mich kein bisschen und besaß dennoch die unheimliche Fähigkeit, zur rechten Zeit das Richtige zu sagen oder zu tun." (S. 59)

Fazit:

Eine gute Sommerlektüre! Es ist witzig und romantisch. Eben ein leichtes und nettes Buch für zwischendurch! Deshalb bekommt Kopf aus, Herz an von mir:

4 von 5 Sternen

Ich weiß noch nicht, ob ich die kommenden Bände auch lese, aber falls doch, wirst Du auch eine Rezension dazu auf meinem Blog finden!

In Liebe,

Seren ♥

Ich habe das Buch in einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen. Die kostenlose Zusendung des Buches beeinflusste weder meine Meinung noch meine Rezension.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen